(Garten) - Haus


Haus Sunoko


Auf einem Geländestreifen mit 230m Länge, jedoch
nur 10,6m Breite, wurde am südlichen Ortsrand von Memmingen ein kleines Wohnhaus errichtet.
Die Landschaft und die umliegenden Schrebergärten prägen den Charakter des 2-geschossigen Gebäudes.

1.jpg
2.jpg
3.jpg
4.jpg
5.jpg
Der Baukörper reagiert mittels der Ausrichtung der
Wohn- und Schlafräume und den großen Fassaden-
öffnungen auf die Umgebung: über dem nach Osten zur weiten Landschaft hin orientierten Essplatz wurde ein großzügiger Luftraum ausgespart.
Ein Baumbestand im Norden sowie die unverbaubare Sicht ins Illertal und in die Allgäuer Alpen im Süden bleiben im Gebäude immer erlebbar.
6.jpg
7.jpg

Der aufgeständerte Wohnkubus, dem ostseitig ein leichter Holzsteg vorgelagert ist, wurde komplett in Holzrahmenbauweise errichtet, was eine Bauzeit von nur fünf Monaten möglich machte.
In Anlehnung an die benachbarten Schrebergartenhäuschen, und als kostengünstige Alternative, besteht die Fassade aus Plexiglas-Wellplatten und erzeugt so spannende Lichteffekte.
Das gesamte zum Haus gehörende Grundstück wurde in begehbare Themengärten unterteilt.
8.jpg
9.jpg
Projekttitel: Haus Sunoko
Architekt, Architektin, Architekturbüro:
SoHo Architektur
aus: Memmingen
Diesem Projekt sind redaktionell folgende Stichworte zugeordnet:
Neubauten,Flachdach
...weitere Informationen zum Objekt und Architekturbüro