Wohnen am Park

Weckdienst für ein verschlafenes Wohnviertel.
Das Gebäude fiel vor allem durch Unscheinbarkeit auf: innen pro Etage zwei Appartementwohnungen, bescheidene Fensteröffnungen, Dachraum ungenutzt, Garagen im Tiefgeschoss. Fein säuberlich eingepasst und angepasst in die Nachbarschaft.
Alles muss raus. Entkernung radikal, Platzmaximierung optimal.
Heute erhellen Lichthöfe und Glasfassade die Büroetagen von pier7 architekten. Zwei Wohnetagen sind vermietet, die letzten beiden Ebenen bieten Maisonette-Leben für die Architektenfamilie. Die Glasfront verwandelt jede Etage in ein Sonnen- und Lichtdeck. Geöffnet auch für Besucher. Termine nach Absprache.
Projekttitel: Wohnen am Park
Architekt, Architektin, Architekturbüro:
pier7 architekten
aus: Düsseldorf
Fotonachweis:
Michael Reisch, Düsseldorf
...weitere Informationen zum Objekt und Architekturbüro