…das neue objekt ist aus einem im altstadtkern von eisenstadt befindlichen ensemble entstanden, bestehend aus apotheke bzw. privathaus sowie einem leerstehenden objekt, das in 2 bauabschnitten in den 1970ern errichtet wurde…
die intervention versteht sich als eine harmonisierung des städtischen gefüges
durch sensible, jedoch zeitgemäße architektur.
…in den obergeschossen wurde der mittlere bauteil über dem erdgeschoss entfernt und durch einen „dachgarten“ ersetzt. Darüber ergab sich ein luftraum, der bis zur bodenplatte des
dachgeschosses reicht, welche nun als intime terrasse fungiert…
…im bereich des ersten und zweiten obergeschosses „objekt altes stadttor 2“ wurde der erker abgebrochen, da die proportion dieses bauteils nicht mit dem restlichen baukörper korrespondierte. diese „erkerthematik“ bzw. prägnante gebäudeecke wurde als thema aufgegriffen und durch einen
„invertierten erker“ neu interpretiert. das heißt, an beiden seiten der gebäudekante wurden großzügige öffnungen in die tiefe versetzt und somit die ecke betont…
Projekttitel: hausJOB
Architekt, Architektin, Architekturbüro:
PURPUR. ARCHITEKTUR ZT GMBH
aus: Wien/Graz
...weitere Informationen zum Objekt und Architekturbüro