Ein Wohn- und Geschäftshaus bildet durch die Gebäudestellung einen dreiseitigen Innenhof. Die zweigeschossige Verglasung des Wohnhauses an der Ostseite öffnet den grandiosen Blick in Richtung Vorgebirgszone des Schwarzwaldes. Die Vorstellung der Bauherren nach einem kompakten und formal reduzierten Gebäude, gepaart mit einem engen Budget, wurde durch einen monolithischen Baukörper realisiert.

Das Gebäude ist in 17,5 cm starken Kalksandsteinmauerwerk und 16 cm Vollwärmeschutz ausgeführt. Das Stahlbetonflachdach ist mit 25 cm Wärmedämmung belegt. Flächenfertige Materialien wie Beton wurden als Gestaltungselement bewusst, auch aus Kostengründen eingesetzt. Der Sichtbeton der Treppenhauswand wie auch die Treppe selbst, ergibt im Ess- u. Wohnbereich im Zusammenspiel mit dem geschliffenen Zementestrich einen loftartigen Charakter.
Das Wohnhaus wird mit einer Gasbrennwerttechnik versorgt. Eine EIB-Anlage steuert nicht nur die energiespezifischen relevanten Punkte sondern auch die alltäglichen Belange. Temperaturen, Niederschläge, Windstärken, Sonneneinstrahlung, uvm. werden erfasst und entsprechend ausgewertet. Bei entsprechender Sonneneinstrahlung oder Windverhältnissen werden automatisch die betroffenen Jalousien geschlossen oder geöffnet. Der Regensensor gibt Informationen über den Niederschlag und steuert die Berieselungsanlage des Gartens. Ein Rasenroboter mäht selbstständig das große Gartengrundstück, gesteuert über die EIB-Anlage. Die Beleuchtung, die Alarmanlage wie auch alle anderen Komponenten des Hauses sind über die EIB-Anlage gesteuert und somit für die Zukunft variabel und je nach den Bedürfnissen der Bewohner veränderbar. Somit sind die Betrieb- und Unterhaltskosten optimiert.
Das Wohnhaus wird mit einer Gasbrennwerttechnik versorgt. Eine EIB-Anlage steuert nicht nur die energiespezifischen relevanten Punkte sondern auch die alltäglichen Belange. Temperaturen, Niederschläge, Windstärken, Sonneneinstrahlung, uvm. werden erfasst und entsprechend ausgewertet. Bei entsprechender Sonneneinstrahlung oder Windverhältnissen werden automatisch die betroffenen Jalousien geschlossen oder geöffnet. Der Regensensor gibt Informationen über den Niederschlag und steuert die Berieselungsanlage des Gartens. Ein Rasenroboter mäht selbstständig das große Gartengrundstück, gesteuert über die EIB-Anlage. Die Beleuchtung, die Alarmanlage wie auch alle anderen Komponenten des Hauses sind über die EIB-Anlage gesteuert und somit für die Zukunft variabel und je nach den Bedürfnissen der Bewohner veränderbar. Somit sind die Betrieb- und Unterhaltskosten optimiert.
Projekttitel: Haus F
Architekt, Architektin, Architekturbüro:
Thomas Bechtold
aus: Bühl
Fotonachweis:
Michael Frank, Fotodesign
...weitere Informationen zum Objekt und Architekturbüro