Der Kindergarten liegt zwischen höheren Wohnbauten im Norden, Einfamilienhäusern im Süden, einem Gewerbegebiet im Osten und einem größeren Grünraum im Süden. Entsprechend der vorgegebenen Halbtagsnutzung (Vormittag) sind die Gruppenräume nach Süd-Osten gerichtet (Besonnung während der Nutzungszeit).
Foto: Rupert Steiner
Die Funktionsräume und der Eingangsbereich bilden einen länglichen zweiten Baukörper, der sich parallel zum Zufahrtsweg von Süden nach Norden erstreckt. Dadurch entsteht zwischen diesem Bauteil und den Gruppenräumen ein konischer Zwischenraum, der sich nördlich zu einem Bewegungsraum öffnet. Foto: Büro Reinberg


Dieser Bewegungsraum kann durch Schiebewände gänzlich oder teilweise dem mittleren Gemeinschafts- und Erschließungsbereich zugeschlagen werden. Zwei in den Baukörper eingeschnittene Terrassen ergänzen die Gemein-schaftsbereiche mit 'Räumen im Freien' (im Süden und Norden). Folgende Fotos: Rupert Steiner

Der Eingangsbereich ist mit einem - nach Süden geneigten - semitransparenten Photovoltaikdach (60 m2) überdeckt, diese Konstruktion bewirkt eine hohe Effektivität durch gute Belüftung, ideale Orientierung und ist durch ihre Doppelfunktion kostengünstig. Der sommerliche Überhitzungsschutz erfolgt durch außenliegende Jalousien und Nachtspülung (automatische Klappen).
Projekttitel: Kindergarten Amstetten/ Eggersdorf
Architekt, Architektin, Architekturbüro:
Architekturbüro Reinberg
aus: Wien
Fotonachweis:
Copyright: Rupert Steiner
...weitere Informationen zum Objekt und Architekturbüro