Das Klaus-Bahlsen Haus in Hannover wurde mit maßgeblicher finanzieller Unterstützung und enger Abstimmung der Rut- und Klaus Bahlsen Stiftung konzipiert und errichtet. Träger ist die Landeshauptstadt Hannover.
Das Altenpflegeheim mit 48 Plätzen wurde in Passivhausbauweise ausgeführt. Es wurde darauf geachtet, dass trotz des erforderlichen Technikanteils die Wohnfunktion für betagte, hilfsbedürftige Menschen mit einem hohen Anspruch an Normalität umgesetzt wird.
Die beiden Gebäuderiegel werden über ein Foyer miteinander verbunden, das im Erdgeschoss einen großzügigen Durchblick in den Hausgarten bietet, während im Obergeschoss eine temporär nutzbare Fläche für Gemeinschaftsveranstaltungen aller Hausgemeinschaften vorhanden ist.
Dieser Verteiler ist die Grenze zwischen dem halböffentlichen Eingangshof und dem privaten Garten, der einen ungefährdeten Aufenthalt auch von Demenzkranken ermöglicht.
Projekttitel: Klaus-Bahlsen Haus
Architekt, Architektin, Architekturbüro:
(pfitzner moorkens) architekten
aus: Hannover
Fotonachweis:
anja schlamann architektur + fotografie anja@schlamann.com köln 50676, huhnsgasse 34c leipzig 04155, wiederitzscher strasse 16 telefon 0049-175-6222 042
...weitere Informationen zum Objekt und Architekturbüro