Lofthaus Voßbergstraße

Das 6-geschossige Lofthaus in der ruhig gelegenen Voßbergstraße ist 1954-55 erbaut und vor seinem Umbau zum Lofthaus als Bürohaus genutzt worden.
Das Gebäude ist als Beitrag zur Baukultur von der Architektenkammer Berlin ins Jahrbuch "ARCHITEKTUR BERLIN 09" aufgenommen worden.

Den Innenraum der Wohnungen prägen die großzügigen Fensterbänder, die einen besonders offenen Charakter entstehen lassen, sowie die außergewöhnlichen Rippendecken.
Der Parkettboden verbindet alle Bereiche der Appartements und gibt durch das natürliche Material eine warme Atmosphäre.


Die Grundrisse wurden zu offenen, durch die eingestellte Bäder strukturierten, Wohnlofts umgestaltet.

Jede Etage beinhaltet 2 Wohnungen mit 166 m² und 104 m². Jede der Wohnungen verfügt über einen hofseitigen Balkon.
Das Dachgeschoss wurde zu einer Penthauswohnung mit privater Dachterrasse ausgebaut.

Der Bestandsbau wurde bis auf den Rohbau vollständig saniert und Energieeffizienz, Komfort sowie Sicherheit auf hohen Standard gebracht.
Projekttitel: Lofthaus Voßbergstraße
Architekt, Architektin, Architekturbüro:
Markus Coelen
aus: Berlin
Fotonachweis:
Simon Marx
...weitere Informationen zum Objekt und Architekturbüro