Besinnung

1.jpg
Der formal reduzierte Ein-
griff in den Innenraum der
evangelischen Johannes-
kirche folgt dem Konzept
der “Stadtkirche”, in der
nicht nur Gottesdienste,
sondern auch Versamm-
lungen, Ausstellungen und
Konzerte stattfinden.

Um einen einladenden,
hellen Raum zu schaffen,
sind die alten Kirchenfenster
durch klares Antikglas er-
setzt worden. Das neue
Beleuchtungskonzept ver-
stärkt zusätzlich die neue
Atmosphäre.
2.jpg
3.jpg
4.jpg
5.jpg
6.jpg
7.jpg
Mit Hilfe von Glaselementen
können einzelne Bereiche
abgetrennt und genutzt
werden. Die verwendeten
Materialien unterstützen
den freundlichen lichten
Charakter der Kirche.

Altar, Taufbecken und Lese-
pult sind formal und in ihrer
Ausführung in Kirschholz
in das neue Konzept einge-
bunden. Ihre Positionierung
unterstützt die Hinwendung
des liturgischen Geschehens
in den Mittelpunkt der
Gemeinde.

8.jpg
9.jpg
10.jpg
11.jpg
Projekttitel: Evangelische Johanneskirche
Architekt, Architektin, Architekturbüro:
Martini Architekten BDA
aus: Bonn
Diesem Projekt sind redaktionell folgende Stichworte zugeordnet:
Kirchen
...weitere Informationen zum Objekt und Architekturbüro